Fandom

Unter Uns

Britta Schönfeld

6.192Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Britta Schönfeld
Tabea-heynig.jpeg
Eigenschaften
GeschlechtWeiblich
SchauspielerTabea Heynig
BeziehungenHenning Fink (Ex-Freund), Michael Berger (Ex-Freund), Rolf Jäger (Ex-Freund), Malte Winter (Ex-Ehemann), Sascha Brenner (Ex-Freund), Rufus Sturm (Freund)
FamilieLotta Sturm (Stieftochter)
KinderMichelle Fink, Moritz Schönfeld
Familienstandgeschieden
BerufFotomodell, Inhaberin von "Joyce Couture"
WohnortSchillerallee, Köln
Erster AuftrittFolge 3762


Britta Schönfeld wird seit Folge 3762 von Tabea Heynig dargestellt.

Serienhandlung

Das Fotomodell Britta Schönfeld ist die ehemalige Verlobte von Henning Fink und die Mutter von Michelle Fink. Die damals knapp 20-jährige Britta ließ sich vom Wunsch nach der Traumkarriere blenden und vernachlässigte Henning und Micki zunehmend. Durch den zwielichtigen Michael Berger wurde sie kokainsüchtig und brachte dadurch Micki in Lebensgefahr, weshalb sich Henning von ihr trennte. Britta ließ sich daraufhin auf Berger ein, stellte jedoch wenig später fest, dass sie schwanger war. Sie brachte ihren Sohn Moritz zur Welt. Als Berger sieben Jahre später durch Zufall herausfand, dass Moritz nicht sein Kind ist, setzte er Britta und Moritz vor die Tür. Da Henning ihr den Kontakt mit Micki stets verboten hatte, verschweigt Britta ihm jahrelang, dass er noch einen Sohn hat, um wenigstens Moritz für sich allein zu haben. Sie bekämpft ihre Drogensucht erfolgreich und schreibt Micki einmal im Jahr einen Brief, den Henning jedoch jedes Mal abfängt.

Als die inzwischen 17-jährige Micki die Briefe findet, nimmt sie Kontakt zu ihrer Mutter auf, die daraufhin persönlich in der Schillerallee erscheint, um sich mit ihrer Tochter auszusprechen. Auf diese Weise erfahren Micki und Henning von Moritz Schönfelds Existenz. Britta, die inzwischen völlig mittellos ist, nistet sich mit ihrem Sohn bei Micki und Tobias ein. Sie spielt Henning die liebevolle und geläuterte Familienfrau und Mutter vor und schafft es auf diese Weise tatsächlich, Henning von seiner neuen Freundin Ute Weigel zu trennen. Brittas wahre Gefühle gehören Malte Winter, mit dem sie zwar eine Affäre beginnt, sich eine gemeinsame Zukunft aber nicht vorstellen kann, weil der vorbestrafte Malte über kein eigenes Einkommen verfügt.

Als Henning erkennt, dass er in Wahrheit noch immer in Ute verliebt ist, verlässt er Britta augenblicklich. Die versucht vergeblich, sich mit Malte zu versöhnen, doch der weist sie zurück. Als es auch zu einem Streit mit Moritz kommt, weil Britta von ihm verlangt, mit ihr wegzugehen und damit seine Freundin Lili Mattern zu verlassen, steht sie plötzlich alleine da. In dieser Situation taucht Michael wieder in ihrem Leben auf und bietet ihr Kokain an. Britta wird rückfällig. Kurz darauf versöhnt sie sich mit Moritz und Malte. Gemeinsam bringen Britta und Malte Michael hinter Gittern, doch Britta kann dem Kokain nicht lange widerstehen. Malte stellt sie schließlich vor die Wahl: Entweder einen kalten Entzug oder die Trennung. Britta übersteht den Entzug, muss jedoch kurz darauf erfahren, dass Micki inzwischen ebenfalls Kokain nimmt. Um zu verhindern, dass herauskommt, dass sie als Mutter erneut versagt hat, will sie die Verantwortung für ihre Tochter auf Henning und Ute abschieben.

Als Micki nach einer Überdosis Drogen beinahe stirbt, geben die anderen Britta die Schuld an den Ereignissen. Auch ihre Beziehung zu Malte scheitert, weil sie Mickis Sucht verschwiegen hat. In ihrer Einsamkeit sucht sie immer mehr den Kontakt zu Rolf Jäger, in dem sie einen Leidensgenossen vermutet. Als Britta die Miete für die Wohnung nicht mehr aufbringen kann, schafft sie es, Rolf zu überreden, dass sie bei ihm einziehen darf. Als Rolf sich in sie verliebt, täuscht sie ihm Gefühle vor und lässt sich auf ihn ein, um nicht wieder ausziehen zu müssen. Schließlich nimmt sie ein Angebot von Eva Wagner an, Rolf für sie auszuspionieren. Mit Evas finanzieller Unterstützung eröffnet Britta in Pacos Laden einen Kosmetiksalon. Sie bricht zusammen und gibt sich die Schuld, nachdem sie von Mickis HIV-Infektion erfahren hat. Weil Rolf sich in dieser Situation rührend um sie kümmert, beginnt sie, seine Gefühle zu erwidern. Sie sagt im Prozess zu seinen Gunsten aus und setzt Eva unter Druck, so dass sie trotzdem ihren Laden behalten kann.

Rolf und Britta wollen heiraten. Doch Britta fühlt sich wieder zu Malte hingezogen. Als Malte während der Befreiung von Lili und Bela Hoffmann in Lebensgefahr gerät, lässt Britta Rolf vorm Altar stehen, und eilt zu Malte, der sie jedoch abweist. Sie ahnt nicht, dass Rolf aus Rache plant, ihr gesamtes Leben zu zerstören. Er beginnt mit Sabotageaktionen gegen die Beauty Box, die daraufhin vor dem Konkurs steht. Als Britta ihm auf die Schliche zu kommen droht, sorgt Rolf mit einer Intrige dafür, dass alle glauben, sie habe wieder Kokain genommen. Rolf verabreicht ihr kurz darauf eine Überdosis Schlaftabletten und lässt sie zum Sterben zurück. Britta wird in letzter Sekunde gerettet, aber da alle glauben, dass sie sich umbringen wollte, wird sie gegen ihren Willen in die Psychatrie eingewiesen. Einige Wochen später wird sie wieder entlassen, nachdem sie vom Wahn Geheilte spielt. Sie hilft Malte beim Alkoholentzug, und die beiden werden wieder ein Paar. Rolf entführt Britta, doch der gelingt es sich zu befreien. Bei ihrem Fluchtversuch wird Rolf niedergeschossen. Britta holt nicht die Polizei, da sie fürchtet, man würde sie wieder für verrückt halten, und pflegt Rolf in dem Versteck selbst.

Als Rolf sich befreien kann und Rebecca Mattern umbringt, gibt sich Britta eine Mitschuld an daran. Aus Angst vor den Konsequenzen verwischt sie die Spuren von Rolfs Tat und lässt es so aussehen, als sei Rebecca überfallen worden. Gemeinsam mit Malte kümmert sie sich um Rebeccas Tochter Lotta Sturm und Rebeccas trauernden Ehemann Rufus Sturm. Malte macht Britta einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Doch ausgerechnet am Tag der Hochzeit taucht Rolf wieder auf und droht Britta, Malte umzubringen, wenn sie ihn heiratet. Britta lässt den fassungslosen Malte daraufhin am Altar stehen. Später vertraut sie Malte und Rufus schließlich doch noch die Wahrheit an, und die drei suchen nach einem Weg, Rolf den Mord an Rebecca nachzuweisen. Das gelingt, aber aufgrund ihrer Verstrickungen in die Angelegenheit wird auch Britta verhaftet. Im Gefängnis geben sie und Malte sich das Ja-Wort. Britta kommt mit einer Bewährungsstrafe davon. Kurz darauf findet sie die restliche Beute von Rolfs Überfall auf den Geldtransporter. Sie täuscht eine Erbschaft vor und behält das Geld. Sie kauft Utes Anteile am Schiller und wird die neue Geschäftsführerin. Als Malte die Wahrheit herausfindet, zerstreiten die beiden sich und liefern sich einen Kleinkrieg um das Schiller. Als sich Henning und Ute auf Maltes Seite schlagen, zerstört Britta Hennings guten Ruf, in dem sie ihm Kokain in den Kaffee mischt. Mit Hilfe einer List gewinnt Ute ihre Schilleranteile von Britta zurück.

Britta verliebt sich in Sascha Brenner, Maltes Bruder, und will gemeinsam mit Sascha Malte ausnehmen. Als der hochverschuldete Sascha zusammengeschlagen wird, bekommt Britta Panik und lässt sich erneut auf illegale Geschäfte ein, um das Geld für ihn aufzutreiben. Als Malte Saschas Schulden bezahlt, will der sich mit seinem Bruder versöhnen. Britta befürchtet daraufhin, bald nur noch zweite Wahl für Sascha zu sein. Das bewahrheitet sich, als Sascha sich von ihr trennt, weil er sich in ihre Rivalin Eva verliebt hat.

Als Rolf vorzeitig aus der Psychatrie entlassen wird, ist Britta panisch vor Angst. Er will unbedingt an die kleine Amelie Hirschberger, die Tochter von Sina Hirschberger und Benno Hirschberger, entführen. Er nutzt dabei Britta, um sie in ihrer Not zu erpressen und sein Geld vom Überfäll wieder zu bekommen. Als Rolf dies nicht gelingt, flieht er nach Sudafrika.

Nach einem Flirt an Karneval mit Rufus, sieht Britta Rufus mit anderen Augen, will es jedoch nicht wahrhaben. Sie meldet sich in einen Chatportal namens Köln-Quiz als Erectro-Girl an. Dort chattet sie mit Barnanas, der ihr symphatisch kommt. Britta weiß jedoch nicht, dass Barnanas Rufus ist. Als sie das herausfindet, sind Rufus und Britta so begeistert von einander, dass sie eine Affäre beginnen. Als die beiden merken, dass sie sich lieben, gehen sie in eine Beziehung ein. Doch Lotta kann Britta nicht akzeptieren, und es kommt zu Spannungen. Britta wird von Drogendealer Paul Schrader entführt, und Rufus erkennt, wieviel sie ihm bedeutet.

Verbindungen

Zitate

Easy: "Ich soll Wachhund spielen?"
Britta: "Ne, du musst ja nicht gleich bellen!"


Britta (bietet Eva das "Du" an): "Und mal ehrlich, 'Sie blöde Bitch' klingt doch nicht so gut wie 'Du blöde Bitch'."


Britta: "Als Kölschglas kostümiert wäre sogar Frau Weigel ein echter Hingucker."
Kira: "Haben Sie mich gerade mit der ollen Weigel verglichen? Die ist mindestens 70!"
Irene (aus dem Hintergrund): "Nein, das ist sie nicht!"


Rolf: "Wie geht's Malte? "
Britta: "Schlecht."
Rolf: "Freut mich."


Das Telefon klingelt. Britta geht ran.
Sina: "Ist Rolf zufällig da?"
Britta: "Ja, der kommt gleich angerollt."

Trivia

  • Hat eine Paprika-Allergie.

Bilder

Galerie von Britta Schönfeld

Weblinks

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki